ONLINE-ANFRAGE

Das Jahr 2019 beginnt mit neuem Gesetz zur Brückenteilzeit

Am 01.01.2019 wird das gerade erst beschlossene Gesetz zur Brückenteilzeit in Kraft treten (BT-Drucks. 19/5097).

Der neue § 9a Abs. 1 TzBfG lautet:

"Ein Arbeitnehmer, dessen Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate bestanden hat, kann verlangen, dass seine vertraglich vereinbarte Arbeitszeit für einen im Voraus zu bestimmenden Zeitraum verringert wird. Der begehrte Zeitraum muss mindestens ein Jahr und darf höchstens fünf Jahre betragen. Der Arbeitnehmer hat nur dann einen Anspruch auf zeitlich begrenzte Verringerung der Arbeitszeit, wenn der Arbeitgeber in der Regel mehr als 45 Arbeitnehmer beschäftigt."

In § 9 Abs. 2 TzBfG sollen die betrieblichen Belange des Arbeitgebers angemessen berücksichtigt werden, indem der Anspruch nur dann besteht, wenn in der Regel mehr als 45 Arbeitnehmer beschäftigt sind und nur eine gestaffelte begrenzte Zahl von Arbeitnehmern diesen Anspruch geltend machen können. Ab 200 Arbeitnehmern kann das Verlangen des Arbeitnehmers jedoch nicht abgelehnt werden.

Ausweislich der Gesetzesbegründung wollte die große Koalition mit diesem Gesetzesvorhaben erreichen, dass die Gefahr der sogenannten "Teilzeitfalle" nicht mehr besteht. Bislang bestanden erhebliche Hürden für den Arbeitnehmer in eine Vollzeitbeschäftigung zurückzukehren. Dies ging gerade zu Lasten von Frauen, die sich meist aus familiären Gründen für eine Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses in Teilzeit entschieden.

Für die Form- und Fristvorschriften ist dabei der bereits bestehende § 8 Abs. 2 Satz 1 TzBfG zu beachten.

Zurück

AKTUELLES


Europäischer Gerichtshof verflichtet zur Arbeitszeiterfassung - Furcht vor Rückkehr der Stechuhr
In einem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshof (EuGH) vom 14.5.2019 verpflichtet den Arbeitgeber zur Einrichtung eines Arbeitszeiterfassungssystems. 

Kommt das Recht auf Homeoffice?
Im Jahre 2018 haben bereits 39 Prozent der deutschen Unternehmen zumindest einzelnen Mitarbeitern ganz oder teilweise das Arbeiten von zu Hause aus ermöglicht. Nun denkt die Bundesregierung über einen Rechtsanspruch auf Heimarbeit nach.

Das Jahr 2019 beginnt mit neuem Gesetz zur Brückenteilzeit
Bekanntlich treten zu Jahresbeginn oftmals neue Gesetze in Kraft, so auch im Jahr 2019. Besonders relevant ist aus arbeitsrechtlicher Sicht eine neue Regelung des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG), das "Gesetz zur Brückenteilzeit".

Wann bekomme ich zusätzlich zu meinem Urlaubsanspruch frei ? - Wichtige Fakten zum Thema Sonderurlaub
Arbeitnehmer müssen grundsätzlich Urlaub nehmen, wenn Sie an besonderen Ereignissen teilnehmen und freinehmen möchten. In einer Reihe von Fällen erhalten Arbeitnehmer jedoch Sonderurlaub, der zusätzlich zum Urlaubsanspruch gewährt werden muss.

Lexikon

Informieren Sie sich zum Thema Kündigung

Im Lexikon finden Sie umfangreiche rechtliche Informationen rund um die Kündigung, das Recht der Arbeitnehmer, den Arbeitsvertrag, Abmahnung und Abfindung.

Zum Lexikon

IHRE SPEZIALISTEN
FÜR ARBEITSRECHT

Kanzlei Pavel

Hinüberstraße 4
30175 Hannover
Tel: 0511 - 81 70 61
Fax: 0511 - 283 45 81
e-Mail:info(at)kanzlei-pavel(dot)de

IHRE SPEZIALISTEN FÜR ARBEITSRECHT

Das Wissen und die Erfahrung aus über 20-jähriger arbeitsrechtlicher Tätigkeit und die in weit über tausend Gerichtsverfahren gewonnene Professionalität. Unser Engagement in Ihrem Projekt wird Sie überzeugen. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Pavel entwickeln gemeinsam mit Ihnen die Strategie, mit der Sie zum Recht kommen. Die hier für erforderliche Rechtskenntnis liefern wir, nötige Informationen liefern Sie anhand gemeinsam erstellter To-Do-Listen.

Als Experten für Arbeitsrecht arbeiten unsere erfahrenen Anwälte schnell und zuverlässig, um Ihr Anliegen zu realisieren.